Gyokuro

Gyokuro

(玉露, Jade Tau)

Gyokuro zählt zu der oberen Spitzenklasse an Grün Tees und wird hierbei auch preislich um Weiten höher gehandelt, als so mancher Sencha. Besonders bekannt ist er für sein süßes Bouquet und erfrischendes Aroma.

Der Ablauf bei einem Gyokuro ist nicht viel anders, als der bei einem Sencha. Der feine Unterschied besteht darin, dass der Gyokuro mindestens 20 Tage vom Sonnenlicht abgeschottet wird. Somit schlägt sich am Ende der Arbeitsaufwand und die nicht zu bestreitende Qualität im Preis nieder.

Was ist also so besonders am Beschatten von den Teepflanzen. Der charakteristische Geschmack von Gyokuro geht zu einem Großteil auf das Konto der Amino Säuren, genannt „L-theanine“, welche zuerst in den Wurzel entstehen und dann an die Blätter weitergeleitet werden. Umso mehr Sonne die Pflanze abbekommt, desto mehr bricht das L-theanine und wandelt sich in Catechine um. Diesem Stoff wird der meiste gesundheitliche Aspekt zugesprochen. Daher muss man bei der Herstellung einen guten Mittelweg finden, um den optimalen Geschmack zu erzielen.

Zusammenfassend: Weniger Sonne bedeutet, weniger Photosynthese, daher mehr L-teanine, welche typisch für den Geschmack von Gyokuro sind.

Die Geschichte von Gyokuro geht auf die „Yamamotoyama Company“ zurück. 1835 reiste Yamamoto Kahei nach Uji, wo er die Farmer bei der Tencha Produktion beobachtete. Dabei konnte er sehen, wie sie ihre Tee Pflanzen mit Strohschirmen abdeckten, um sie vor dem Frost zu schützen.

Dies nachahmend, probierte er die selbe Taktik, nur kam am Ende ein ganz anderer Tee dabei heraus, zwar lecker, aber anderes und nannte diesen „Tamanotsuyu“. Eguchi Shigejuro hat diese Methode verfeinert und gab dem Gyokuro seinen heutigen Namen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s