Kabusecha

Kabusecha

(かぶせ茶, bedeckter Tee)

Weder Sencha, noch Gyokuro, findet der Kabusecha seinen Weg genau in der Mitte. Somit besitzt er das erfrischende eines Senchas und die Süße eines Gyokuros. Im kultivieren von Sencha und Gyokuro liegt nicht viel Unterschied zu einem Kabusecha, einzig und allein die Zeit des Beschattens macht es aus. Wo ein Gyokuro 20 Tage lang beschattet wird, sind es bei einem Kabusecha nur 7 – 10 Tage.

Im Beschatten liegt noch ein weiterer Unterschied, während die Felder bei einem Gyokuro als Gesamtes abgedeckt sind, werden bei einem Kabusecha nur die einzelnen Büsche abgedeckt. Hier kommt noch ein dritter Faktor hinzu „die Durchlässigkeit“, bei einem Gyokuro werden 70-90% der Sonneneinstrahlung abgeblockt, hingegen dazu sind es bei einem Kabusecha nur 50%. Dies variiert aber von Region zu Region.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s