Taoyuan Jin Xuan Oolong

Xuanbanner
Allgemeines2.0

Taiwan fasziniert mich vor allem wegen seiner Liebe zu alten Kulturgruppen, deren Wertschätzung und Erhalt, aber auch wegen ihrer starken Verbundenheit zu Mutter Natur. Das besondere an Teesorten aus Taiwan ist ihr meist klar erkennbar natürlicher Geschmack und Flair, den jene meist zu Knospen geformte Sorten verströmen. Doch wie auch das Land selbst und seine Mythen liegt auch dieser Oolong im Nebel seiner Mystik verhangen und verrät nur durch seinen Charakter was in ihm ruht. Wissend nur über eine Tatsache, scheint jener Tropfen aus dem selben Grundmaterial zu entstammen, aus welchem auch der Taoyuan Oriental Beauty seinen Charakter bezieht. Was genau diese Züge ausmacht und ob aus grüner Natur auch Gold hervortreten kann, das erfahrt ihr nur hier und jetzt auf ZeroZen.

DasBlatt

Aroma: Sehr frisch Fruchtig / fein Brotig / später steigend Blumig ~

Oft müssen lange Worte bis ins Detail akribisch aufgelistet und die Fakten bis zum tiefsten Punkt zerlegt werden, doch dann widerfährt einem ein Moment in dem einfach alles klar, deutlich und vor allem die Wortwahl direkt auf den Punkt042015172450bringt. Schon in seinem trockenen Sein entflieht jenen saftig bläulich grünen Knospen ein solch wunderbar exqisiet süßliches naturales Aroma, das sofort die Sinne betört. Dabei kommt diese Woge sehr frisch und grün saftig an die eigenen042015172738Geruchssinne heran und entwickelt dabei auch ein typisch brotig saftiges Milieu Das Fruchtige erkennt man gezielt durch den Anteil an Kirschblütten in jenen noch geschlossenem Geflecht.

Dieses entfaltet sich unter Einwirkung einer erhitzten Kanne in eine wahre Pracht an vollst erhaltenen Blättern und einem solch elegant fruchtigem feinem Hauch04201517508dessen Essenz von Zügen aus Karamell, Honig und einem Touch an Osmanthus unterstützt wird. Dabei wandelt sich der fruchtige Gehalt etwas in andere Gefilde042015175312und zeigt genau auf wo die Erdbeeren zu Marmelade verarbeitet werden und süße rote Weintrauben ihren Platz einnehmen.

dieAufgusse

Geschmack: Angenehm elegant grün Fruchtig / dezent Nussig / leicht Parfümiert und blumig Beseelt / später ein Flair von Gemüse / Ausdauernd ~

Gongfu-Style: 95° / 6g auf 150ml / 30/40/50sec/1min

Im Grunde bewegt sich jener Tropfen auf selben Niveau welches auch schon sein aromatischer Charakter versprach. In jenen fast farblosen Tassen ergibt sich 042015173145ab dem ersten Moment an dem jener Tropfen den Gaumen benetzt, ein wahrlich frisch grüner Charakter mit einem unverkennbar fruchtigem Grundton. Dabei entwickelt sich nach und nach ein nussiges Unterfangen auf den Knospen04201517369unserer Sinne, dessen Mischung gekonnt auf Nuss und dampfende Esskastanien verweist, aber nur sehr dezent. Danach setzt ein leicht parfümierter Flair ein welcher stets das Blumige mit dem fruchtig Süßem kombiniert.

In der zweiten Session jener Verkostung bleibt im Grunde vieles beim Alten, nur eben in etwas intensivierter Manier, so auch die farbliche Präsenz der Tassen. Der Nachhall ist hierbei von äußerst exquisiter Natur und versprüht dabei einen042015174025wunderbar floralen Flair im Dunst parfümierter Ummantelung. Doch aus einem Aspekt heraus entwickelt sich etwas gänzlich Neues, das gezielt aus Gemüse042015174429verweist, in diesem Fall auf eine Fusion aus rotgelbem Paprika, Zuckerschoten und einem hauch saftig roter Karotten.

Auch wenn seine gesamte Erscheinung kaum eine Welt zum erschüttern bringt, ist seine dennoch leichte Struktur sehr ergiebig und beharrlich in ihrem Sein.042015174644Auf diesem Niveau verbleibend kann man jenes delikate Geflecht aus saftig frischem Taiwan-Grün noch um gut und gerne 5 weitere Runden erhöhen.

Fazit2.0

Für jenen Tag und jenen Moment war dieser Tropfen eine wahrlich willkommene Abwechslung, aber im Gesamten ist seine Natur doch etwas zu banal in seiner Komplexität und Entfaltung. Dennoch bin ich mir sicher, dass gerade dieser Tropfen, vor allem bei Neulingen einen wunderbaren Einstieg darstellen könnte. Auf ZeroZen erreichte er aber gerade noch den dritten Rang – Empfehlenswert. Abschließend bleibt mir nur noch zu sagen, möge ein guter Tee mit euch sein und bis zum nächsten Mal auf ZeroZen.

theupshot

So a new year has started and so it is time for something fresh and juicy to overcome the waiting time for my orders I have done weeks before Christmas. So I want to start this new year with something green from a very green Island called Taiwan. What I really appreciate about them is their connection with mother nature and their work to preserve it alongside with their big varieties of ethnic minorities. So this little green Oolong is made out of the same base material as the Taoyuan Oriental Beauty – so lets see what those buds hold inside.

In some cases the facts are fast and easily to be seen or better to say smelled. In this case those closed juicy dark blue-ish green colored buds exhale such a nice fresh and green fruity flavor that indicates directly to a hint of cherry blossoms and typical for those sorts of tea with a undertone of some juice bread-like-ish notes.

After the heat transformed those buds into wonderful big and fully preserved intense green leaves the aromatic part is growing too. Now there is a lot more sweet fruity stuff going on and even a floral feeling is sense-able now much clearer and direct focused on osmanthus. The sweet parts are a great and delicate light mixture between a hint of caramel, a touch of honey and a last bit at the end of strawberry jam and red very sweet wine grapes.

But lets take a closer look when it finally comes to taste those nearly colorless teacups waiting in the heat of the moment to be finally consumed. Inside the following steepings there isn’t much of a drastic change between the aromatic part and now the tasting moments. The base characteristic is a light elegant sweet fruity one but now with a following of a nutty flavors in a fusion between nuts and steamed chestnuts. Everything seems very fresh and deeply natural inside his being. After the nutty aspect faded very fast you are definitely going to notice a fine layer of something perfumed and flowery.

Later steepings are in the same sense of their complexity which is quite a manageable scenario. Even something new is to be found here. A nice delicate vegetable mixture between red-yellow sweet paprika followed by green steamed sugar snaps and a last hint of fresh red carrots. But – and this is quite interesting because even if it is a quite light one his character is not losing his intensity from one steeping to the next in fact it is growing. Nice outcome I must admit.

But just face it. I think it is a good start for folks which are new with any kind of Taiwanese Oolongs. It is a good start but overall it is what it is. Enjoyable but subtle in his complexity. So in the end a well earned third rank is where it found his destiny at ZeroZen. So I wish you a beautiful day and a great tea that suits your mood in every moment of your life.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s