Q&A ~ Frage Nr.5

Frage5

NannuoDeutsch

Wir kaufen direkt bei den Teehändlern in China ein, besichtigen deren Teefelder, beobachten die Verarbeitung und nehmen bei Gelegenheit sogar daran teil. So ist uns eine direkte Beziehung sehr wichtig.

Nach meinem Wissen, aber ich kann auch falsch liegen, sind wir derzeit das einzige Teeunternehmen in Deutschland, welches Tee direkt vor Ort kauft und importiert. Wir bestellen nie Tee aus Deutschland und kaufen auch nie bei Großhändlern ein.

ChashifuChina

Ich verkoste immer alles parallel, oft fünf Teesorten auf einmal, das wenn es möglich ist meist Blind ohne zu wissen was es genau ist und dies direkt beim Bauern vor Ort – das ist mein Trumpf.

CajovySlowakei

Der leichteste Teil über alle die Jahre sind die Verkostungen der Vielzahl an Samples, während der etwas schwierigere Teil jener ist, diese Sorten am Ende in unser Teehaus zu bekommen. Aber meine Passion leitet mich immer durch diese schwierigen Phasen.

ChadaoDeutsch

Ich bin seit vielen Jahren jedes Jahr drei-, viermal in China und halte direkt Kontakt zu „meinen“ Teebauern, mit denen ich auch befreundet bin. Und bei jedem Besuch in China lerne ich neue Teeliebhaber kennen und lerne ständig mehr über Tee und Teekultur, was mir hilft, um gute (die besten) Qualitäten zu finden. Leider sind aber die besten Qualitäten auch sehr, sehr teuer und manchmal nicht oder kaum finanzierbar.

YunomiJapan

Anders, als viele andere Händler, bin ich nicht so sehr daran interessiert unsere Kunden immer nur mit der höchsten Qualität zu versorgen, aber mit einer Transparenz über vertrauenswürdige japanische Tee-Hersteller, Farmer und Fabriken und andere Händler. Für mich ist ein vertrauenswürdiger Betrieb jener der sein Gesicht unter das Produkt setzt und sich nicht hinter der Firma oder der Marke versteckt. Bei größeren Betrieben (max. 50 Mitarbeiter) gibt es vielleicht dieses eine Gesicht nicht, aber hier sehe ich mir einfach deren Philosophie an und höre mir ihr Konzept an wie sie die stetige Qualität aufrecht erhalten und entscheide dann, ob sie zu uns passt oder nicht.

Dieser direkte Einkauf erlaubt Yunomi eine gewisse 1:1 Umsetzung, dass heißt Standardtee für Standardpreise und Hochwertiger-Tee für das höhere Preissegment. Während wir auch viele organische Sorten führen, für jene die besonders nach diesem Kriterium Ausschau halten.

Eine unserer Hauptregeln ist es „Kauf von keinen Marklern“, denn anders, als Händler, haben diese keinen wirklichen Bezug zum Tee, bleiben meist Anonym und haben im allgemeinen keinen wirklichen Wert für unser Konzept, da schlichtweg die Transparenz fehlt. Auch kaufen wir nie von Firmen die vorgeben eine Tee-Farm zu sein, wenn sie schlichtweg nur eine repräsentieren und so schon ein Händler zwischen dem Erzeuger steht. Bei Händlern haben wir hingegen eine etwas geteilte Herangehensweise, hier kommt es ganz darauf an, was sie zu bieten haben – z.B. jahrzehntelange Erfahrung mit Tee oder ein historisch alter Tee-Shop der schon seit Generation in der Familie ist und den Kunden besuchen können.

UrchinChina

Für die meisten Menschen bedeutet „Bester Tee“ gleich eine Spanne von Qualität und Geld.

Um den besten Tee ergattern zu können bedarf es viel Engagement direkt an der Quelle – Zeit auf dem Feld verbringen, die Fabriken und Tee Märkte besuchen, dann kommt die Qualität deiner Beziehungen zum Einsatz und zu guter Letzt die Fähigkeiten von Gaumen und Verhandlungsgeschick.

Vor allem Belle’s Beziehungen und ihre Erfahrung sind unbezahlbar. Wir verkaufen am Ende nur Teesorten, die wir selbst lieben und trinken. Es ist auf jeden Fall ein Vorteil in China zu leben und die Sprache zu sprechen, da man so viel eher zu dem kommt, was wirklich gut ist. Vertrauen ist daher wichtig, doch müssen diese Beziehungen gepflegt werden. Dies ist erneut ein Vorteil für uns, da wir direkt in China leben gelingt es uns mehrmals im Jahr die Erzeuger mit denen wir Jahr für Jahr zusammenarbeiten, regelmäßig zu besuchen. Mit vielen hat sich eine richtig enge Freundschaft entwickelt.

Diese Besuche dokumentieren wir auch stets auf Facebook und unserem Blog, damit auch unsere Kunden mehr über unsere Farmer erfahren und einen tieferen Einblick bekommen. Da wir uns auf Pu’er und Oolongs spezialisiert haben, ist es für uns wahrscheinlich einfacher, als für Händler aus dem Ausland, die es meist nur einmal im Jahr schaffen nach China zu kommen und in dieser kurzen Zeit weit mehr Teesorten abdecken müssen, als es bei uns der Fall ist. Unser Vorteil liegt klar darin, dass wir uns viel Zeit für unsere Entscheidungen nehmen können, daher die Beziehungen viel regelmäßiger pflegen können und somit mehr Kontrolle über das haben, was wir am Ende auch haben wollen.

DieKunstDeutsch

Ich fliege in die Ursprungsländer und versuche so weit es möglich ist die Teebauern und Teemeister direkt zu besuchen, von ihnen zu lernen und sie und ihre Sorten näher kennen zu lernen. Somit versuche ich durch ihre Gedanken und ihre Einstellung ein Gesamtbild zu bekommen. Denn beste Qualität entscheidet sich nicht nur durch den Geschmack, sondern auch durch die Umgebung und die Menschen dahinter.

YunnanChina

Qualitätskontrolle bekommt man durch das Testen von Tee. Wenn uns ein Sampler gefällt bestellen wir eine größere Menge und vergleichen diese vor Ort mit dem Sampler, ist die Qualität die selbe oder sogar besser, dann behalten wir den Tee, wenn nicht senden wir ihn wieder zurück. Aber wir arbeiten schon seit Jahren mit den selben Farmern und Herstellern zusammen, dass dies so gut wie nie ein Problem dargestellt hat. Vor allem wegen der strengen EU-Richtlinien, testen wir sehr viele Sorten in einem Labor, bevor wir sie einkaufen und zum kauf anbieten. So wollen wir nicht nur die Qualität, sondern auch die Sicherheit gewährleisten.

ChenshiDeutsch

Ich suche sehr viel im Internet, vor allem chinesische Plattformen, dies über Stunden, gar Wochenlang. Danach werden Versuchsbestellungen getätigt, wobei man hier auch eventuell auf die Nase fallen kann, aber das ist ok, da ich auch nur ein „Hobby-Händler“ bin, somit heißt es einfach weiter machen und erneut testen. Somit nehme ich auch keine großen und regelmäßigen Reisen nach China auf mich, obwohl dies sehr reizvoll wäre und ab einem gewissen Niveau auch sinnvoll. Dies wird mitunter einer meiner nächsten Schritte werden, direkt nach Yunnan und Fujian zu reisen, um Kontakte vor Ort zu knüpfen, vielleicht sogar mit eigener Marke.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s